• mind. 3 JahreGarantie

    Garantie mind. 3 Jahre

  • Telefonberatung

    071 274 90 58Telefonberatung

  • Käuferschutz

    Zertifizierter Shop mit Käuferschutz

  • Produktbewertungen

    50'340 Produktbewertungen von unseren Kunden

  • 100 Tage Rückgaberecht

    Rückgaberecht 100 Tage

Badminton

Badminton Shop: Die komplette Ausrüstung

Badminton ist ein temporeiches Rückschlagspiel, das bei grossen und kleinen Sportlern gleichermassen beliebt ist. Ob für Schule, Freizeit oder Verein: Im Badminton-Shop von Sport-Thieme finden Sie alles, was Sie brauchen, um sofort durchzustarten - vom Badminton-Ball bis zur kompletten Court-Anlage.
Filter
Filter

Badminton: Schneller Spielspass

Beim Badmintonspiel geht es darum, den Ball mit dem Badmintonschläger so übers Netz zu spielen, dass der Gegner es nicht schafft, ihn erfolgreich zurückzuschlagen. Dabei sind Spielwitz, Kondition und Taktik genauso gefragt wie Reaktion und Koordinationsvermögen. Gespielt wird entweder Einzel oder Doppel. Das Spielfeld ist 13,40 auf 6,10 m gross - beim Doppel wird das ganze Feld bespielt, beim Einzel gilt nur der 5,18 m breite Feldteil bis zur inneren Begrenzungslinie. Die Netzhöhe beträgt in der Netzmitte 1,524 m.

Grosse Auswahl an Badmintonzubehör

Bei Sport-Thieme finden Sie alles, was Sie für den Badminton-Sport brauchen - z. B. ein grosses Schläger-Sortiment zu günstigen Preisen. Wir führen viele Modelle, die speziell für Kinder entwickelt wurden. Badmintonbälle erhalten Sie in allen gängigen Varianten: vom farbigen Freizeitball bis zu Turnierbällen. Mit Pfosten und Netzen in verschiedenen Ausführungen bauen Sie schnell und unkompliziert Badminton-Felder auf - egal ob drinnen oder draussen. Auch komplette Badminton-Courts finden Sie in unserem Badminton-Shop.

Vom Freizeitspiel der Adligen zur Wettkampfdisziplin für jedermann

Die Sportart Badminton wurde bereits im antiken Griechenland, China, Japan, Indien und im damaligen Siam praktiziert. Zwischen dem 17. und 18. Jahrhundert erlangte das Rückschlagspiel in Europa als „Battledore“ oder „Shuttlecock“ immer grössere Bekanntheit. Es diente als Freizeitbeschäftigung des höfischen Adels. Hier ging es darum, sich den Federball mit Schlägern so oft wie möglich hin und her zu spielen, ohne dass dieser den Boden berührt. 1872 brachte ein britischer Offizier die Spielidee von einer Reise aus Indien names „Poona“ mit. Seinen heutigen Namen verdankt Badminton dem Landsitz „Badminton House“ des genannten Offiziers. Die ersten Regeln erhielt das Spiel 1873 in Poona, in seinem Ursprungsland Indien. Im Jahr 1893 wurde weltweit der erste Badmintonverband in England gegründet. 6 Jahre später massen sich internationale Sportler bei den All England Championships, welche bis heute jährlich stattfinden. Badminton erreichte Deutschland im 20. Jahrhundert. 1902 fand die Gründung des ersten deutschen Badminton-Vereins statt. Nachdem am 17. und 18. Januar 1953 die ersten deutschen Meisterschaften im Badminton ausgerichtet wurden, erlebte das beliebte Rückschlagspiel einen regelrechten Aufschwung. Aufgrund der Errichtung vieler neuer Sporthallen bekamen immer mehr Menschen die Möglichkeit, die Sportart mit Schläger und Shuttlecock auszuüben. Heute existieren insgesamt 16 Landesverbände mit etwa 217.000 Mitgliedern in rund 2.700 Vereinen und auch die 4,5 Millionen Freizeitspieler erfreuen sich an der sportlichen Gesellschaft. Aus einem einfachen Freizeitspiel wurde eine gefragte professionelle Sportart, in der sich Sportler von der ganzen Welt messen und internationale Wettkämpfe bestreiten.

Alle Neuheiten, News und exklusiven Angebote direkt in Ihr Postfach und Fr. 10 Rabatt sichern.